Kennen Sie das?

Der Wunsch nach einer erfüllenden und glücklichen Beziehung? Das Gefühl, für jeden wirklich wertvoll und wichtig zu sein? Egal, ob es sich lohnt oder nicht.

Sie können mit dem inneren Kind Kontakt aufnehmen, das ist die lebendige Seite in uns. Das innere Kind wünscht sich angenommen zu sein von ihnen selbst und probiert es auf mehre Art und weisen somit es von Ihnen selbst gehört und geliebt wird.

DAS BEDEUTET FÜR SIE:

  • Beziehungen wahrhafter und inniger gestalten
  • sich der eigenen Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle bewusst sein
  • „Ja“ zu sich selbst sagen; auch wenn das manchmal „nein“ zu anderen bedeutet
  • angemessener Umgang in Konflikten
  • das Leben in vollen Zügen genießen zu können
  • Annehmen und Umgehen mit seelischen Verletzungen aus der Kindheit
  • Selbstachtung und Wertschätzung
  • im Einklang zwischen Vernunft und Bauchgefühl sein

Was bedeutet die Arbeit mit dem inneren Kind?

Manchmal versuchen wir dann die Aufmerksamkeit von unserer Umwelt durch aufopferungsvolles Helfen, durch besonders „lieb sein“, Schmollen oder Hilflosigkeit zu erlangen. Ab und an versuchen wir auch unser inneres Kind mit Süßigkeiten, Rauchen, Alkohol oder Drogen zu trösten.

Unser inneres Kind will viel lieber wahrgenommen und angenommen sein, so wie es ist. Es lebt mit der Sehnsucht nach Liebe, Anerkennung, Wertschätzung und dem Gefühl angenommen zu werden.

Dazu ist es wichtig die Gefühle anzunehmen, die das Kind in uns mit sich trägt. Als Erwachsener haben wir die Fähigkeit reflektiert und liebevoll in Kontakt mit unserem inneren Kind zu kommen, denn da sind wir im Gefühl der Ganzheit.

Wenn Ihr Inneres Kind das bekommt was es braucht, werden sie aufhören im Außen nach Ersatz zu suchen.