In der Praxis Lebenszeit in Wiesbaden ist jeder herzlich willkommen, der Unterstützung auf seinem Lebensweg sucht. Um Ihnen einen eine Hilfestellung bei Ihrer Entscheidung zu geben, ob ich der geeignete Ansprechpartner für Ihr Anliegen bin, informiere ich Sie im Folgenden über den Ablauf einer möglichen Zusammenarbeit sowie darüber was Sie im Falle einer Zusammenarbeit von mir erwarten können.

Ablauf

Bevor Sie sich für eine gemeinsame Zeit  im Rahmen einer Therapie entscheiden lade ich Sie ein, mich in einem vertrauensvollen 30-minütigen Gespräch in der Praxis Lebenszeit kennenzulernen. In diesem Gespräch beantworte ich sehr gerne Ihre Fragen und erkläre Ihnen die Methoden, die ich anwende.
Zudem biete ich Ihnen bereits hier die Möglichkeit, mir Ihr Anliegen ausschnittsweise anzuvertrauen. Auf diese Weise kann ich Ihnen schon vorher einen Einblick in die mögliche Gestaltung der Therapiesitzungen geben.
Zu Hause angekommen, können Sie anhand unseres Gespräches in aller Ruhe für sich selbst entscheiden, ob Sie den weiteren Weg mit mir gehen möchten.

Zusammenarbeit

Wenn Sie sich für eine Zusammenarbeit entscheiden, planen wir im nächsten Schritt die künftigen Behandlungsabschnitte. Wichtig für Sie ist dabei, dass es sich nicht um einen starr einzuhaltenden Plan handelt. Wir
legen vielmehr ein ungefähres Vorgehen fest, das im Hinblick auf die Behandlungsinhalte sowie die Abstände zwischen den Terminen flexibel angepasst werden kann. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sich im Behandlungsprozess häufig neue Entwicklungen ergeben. Diese werden von mir selbstverständlich individuell berücksichtigt und an Ihr Befinden bzw. Ihr Therapietempo angepasst.

Vertraulichkeit

 

Vertrauensvolle Zusammenarbeit

Für ein Gelingen der Therapie ist es unentbehrlich, dass die Chemie zwischen Beraterin und Klientin/Klient stimmt. Es soll eine Atmosphäre des Vertrauens entstehen. Ich ebne diesen Weg, indem ich Ihnen vorurteilsfrei und respektvoll entgegentrete.

 

Schweigepflicht

Dass Sie mich aufsuchen, warum Sie mich aufsuchen und wie die Therapie verläuft – all das unterliegt der Schweigepflicht. Ich garantiere Ihnen absolute Vertraulichkeit. Dies ist nicht nur wichtig für das Gelingen der Zusammenarbeit, sondern auch die Voraussetzung, dass Sie sich als Klientin oder Klient freiwillig und selbstverantwortlich auf den Prozess einlassen.

Psychotherapie – wie lange und wie oft?

Die Anzahl der Termine ist individuell sehr unterschiedlich und abhängig von Ihrem Anliegen. Manchmal bedarf es nur einer Klärung oder Information – dann reichen 1 bis 2 Sitzungen aus. Wenn es gilt, tiefer liegende Probleme zu klären, braucht es meist zwischen 5 bis 15 Gesprächen – sowohl in der Paartherapie als auch in der Einzeltherapie.
Die Zeiträume zwischen den Sitzungen passen sich ebenfalls an Ihre jeweilige Situation an. In der Regel finden
Beratungsgespräche in einem Abstand von 1, 2 oder 3 Wochen statt. In akuten Situationen sind wöchentliche Termine oft sinnvoll. Wenn wir uns über einen längeren Zeitraum treffen, lässt sich der zeitliche Abstand auch vergrößern.